loader image

Plastisch-Ästhetisch

Plastisch-Ästhetisch

Korrekturen bei  Formveränderungen der Nase gehören aufgrund ihrer Komplexität sicherlich zu den technisch schwierigsten Eingriffen im Kopf-Halsbereich, gilt es doch sowohl die Funktion (Nasenatmung) als auch das äußere Erscheinungsbild der Nase wiederherzustellen oder zu verbessern. Die chirurgische Expertise in dieser „Königsdisziplin“ basiert auf Geschick und Erfahrung in Wissenschaft, Kunst und Handwerk.  

Funktionell-ästhetische Nasenkorrektur (Septorhinoplastik)

Form und Funktion liegen eng beieinander, am besten zu erkennen bei der Schiefnase. Mit dem Wiederherstellen der (Nasen-)symmetrie durch die chirurgische Medianstellung der äußeren und inneren Nase werden beide Ziele zugleich erreicht („Form follows function“). Bei  anderen Fehlstellungen der Nase (Höckernase, Höcker-Spannungsnase, Langnase, Breitnase, Sattelnase) reicht eine Wiederherstellung der Symmetrie nicht aus. Hier müssen weitreichende Eingriffe in die Infrastruktur der Nase erfolgen, indem Knorpel und/oder Knochen entfernt oder hinzugefügt wird. Der Eingriff bedarf genauer Planung, die gewünschte zukünftige Nasenform sollte im Arzt-/Patientengespräch nach genauer Analyse  klar definiert werden.

Im Endergebnis sollte eine natürliche, idealproportionierte Nase resultieren, die ästhetisch ansprechend wirkt und zugleich eine gute Nasenatmung ermöglicht.

 

Die ersten Schritte:

  • Erstuntersuchung der inneren und äußeren Nase
  • Gespräch über Ihre Beschwerden
  • professionelle Anfertigung von digitalen Fotografien der Nase
  • Vermessung der Gesichtsproportionen und der Nasenparameter (Höhe, Länge, Winkel)
  • Vergleich der aktuellen Werte mit den individuellen Idealwerten
  • Erstellung einer Computersimulation für eine individuell optimale Nasenform (die Vorlage dient zur besseren Verständigung zwischen Arzt und Patient und dient dem Arzt als Vorlage bei der Operation, spiegelt aber kein garantiertes Ergebnis wieder)

 

Die Operation – mögliche Techniken:

  • endonasaler Eingriff (innerhalb der Nase)
  • Nasenkorrektur durch einen Hautschnitt (offener Eingriff)
  • Begradigung und Reduktion der Nasenscheidewand (Septumplastik)
  • Korrektur der äußeren Stellung der Nase (Begradigung, Verschmälerung)
  • Korrektur der Nasenwurzel, des Nasenrückens und der Nasenspitze (Balancierung bzw. Harmonisierung des Profils)
  • ggf. Einsatz von Knorpelersatzmaterial aus der Ohrmuschel oder der Rippe (bei voroperierten Nasen)
  • Einsatz von Mikroosteotomen (=Knochenmeißel) oder Mikrobohrern z.B. bei der Mobilisierung des Nasenknochens zur Verminderung von Gewebetrauma

 

Welche Technik bei Ihnen angewendet wird, hängt von dem Operationsziel und der für Sie individuell angefertigten Operationsplanung ab.

 

Die Operation – was ist zu erwarten? 

  • 2-3 Tage Klinikaufenthalt, selten ambulant
  • Operation in Vollnarkose
  • Operationsdauer 2-3 Stunden
  • äußere Stabilisierung der Nase mit Kunstoffschienen für 1 Woche
  • innere Stabilisierung der Nase mit Silikonschienen für 1 Woche
  • keine lästigen und schmerzhaften Tamponaden

 

Nach der Operation

  • Blutergüsse (Nase, Lider) sind zu erwarten, nehmen aber ab dem zweiten postoperativen Tag ab
  • Gesellschaftsfähigkeit nach 2 Wochen
  • Arbeitsunfähigkeit für 2-3 Wochen
  • komplette Abschwellung der Nase ist erst nach 6- 12 Monaten zu erwarten
  • Kontrolle nach der 1. und 2. Woche, nach 6 Monaten und einem Jahr (dann Fotokontrolle!)

Kosten

Die stationären und ärztlichen Kosten bei rein funktionellen Nasenscheidewandkorrekturen werden von den gesetzlichen und privaten Krankenkassen übernommen. Bei komplexeren Eingriffen mit zusätzlicher ästhetischer Zielsetzung müssen Sie mit einer Zuzahlung für die chirurgische und anästhesiologische Arztleistung rechnen, die sich nach Art und Aufwand des Eingriffes richtet. Die Kosten für rein ästhetische Eingriffe werden von den Krankenkassen in der Regel nicht übernommen.

Balancierte Septorhinoplastik

Computerbasierte Gesichtsanalyse anhand digitaler Photographie: Mittelgesichtshöhe (grün), Nasenwurzelhöhe (gelb), Nasenlänge bzw. nasofazialer Winkel (blau), Nasenspitzenhöhe bzw. Nasenspitzenwinkel (rot) und Kolumellawinkel (rosa). Basierend auf den errechneten idealen Gesichtsproportionen wurde eine präoperative Computersimulation erstellt (rechtes Bild). Um die erforderlichen Veränderungen (Reduktion der Nasenwurzel, des Nasenrückens und der Nasenspitze) darzustellen, wurde das Original auf die Simulation überlagert.

Computerbasierte Gesichtsanalyse einer Septorhinoplastik anhand digitaler Photographie

Ausgangsbefund als Schattenriss (links), Computersimulation (Mitte), postoperatives Ergebnis (rechts). Harmonisierung des Nasenprofils durch Absenken (2 mm) und Rotation der Nasenspitze sowie Reduktion des Nasenrückens. Durch die Deprojektion der Nasenspitze kommt es zu einer Verbesserung des nasofazialen Winkels von 30° auf 28°.

Vorher-Nachher-Darstellung einer balancierten Septorhinoplastik

Ausgangsbefund als Schattenriss (links), Computersimulation (Mitte), postoperatives Ergebnis (rechts). Harmonisierung des Nasenprofils durch Absenken (4 mm) und Rotation der Nasenspitze sowie Reduktion des Nasenrückens.

Vorher-Nachher-Darstellung einer balancierten Septorhinoplastik

Weitere Operationen im Bereich der plastisch-ästhetischen HNO-Chirurgie, die wir in unseren Standorten anbieten, sind:

  • Plastisch-ästhetische Gesichtschirurgie
  • Plastisch-rekonstruktive Nasenchirurgie
  • Ohrmuschelkorrekturen
  • Ohrmuschelrekonstruktion
  • Ober- und Unterlidplastik
  • Endoskopisches Augenbrauen/Stirn-Lifting
  • Rekonstruktionen im Gesicht

Hier finden Sie weitere Informationen und zusätzliches Bildmaterial zu unseren Operationen im Bereich der plastisch-ästhetischen Gesichtschirurgie:

https://www.nasenkorrektur-augsburg.de/

 

Unsere Experten der Chirurgie

Prof. Dr. med.
Eckard Gehrking
Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde
Prof. Dr. med.
Alexander Sauter
Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde
Prof. Dr. med.
Marc Dellian
Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde
Stellvertretender chirurgischer Leiter, Wissenschaftsleiter, Standortleiter Aichach
Reyyan Elif Goner
Fachärztin für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde

Augsburg Vincentinum

Aichach

Standorte

Plastisch-ästhetische Gesichtschirurgie bieten wir an diesen Standorten an.

Termin vereinbaren

Vereinbaren Sie direkt einen Termin an einem unserer Standorte – das funktioniert auch ganz einfach online. 

Nutzen Sie dazu einfach unser Online-Terminvereinbarungstool

Termin vereinbaren

Vereinbaren Sie direkt einen Termin an einem unserer Standorte – das funktioniert auch ganz einfach online. 

Nutzen Sie dazu einfach unser Online-Terminvereinbarungstool.

Bei HNOeins verfolgen alle Mitarbeiter ein gemeinsames Ziel: unseren Patienten mithilfe von partnerschaftlicher Zusammenarbeit auf Augenhöhe zur schnellstmöglichen Genesung zu verhelfen. 

Entsprechend handeln auch die Teams an den insgesamt neun Standorten in Bayern. Der Arbeitsalltag bei HNOeins ist geprägt von ausführlichem Austausch mit den Kollegen, individuellen Behandlungskonzepten für unsere Patienten unter Einbeziehung aller modernen wie naturheilkundlicher Behandlungsmethoden und einem echten Teamgefühl.