loader image

Allergologie

Allergologie

Allergien sind allgegenwärtig: Jeder dritte Deutsche hatte schon einmal Probleme mit einer krankhaft hyperaktiven Immunreaktion – etwas anderes sind Allergien nämlich nicht. Grundsätzlich können solche Überempfindlichkeiten gegenüber fast allen Substanzen vorliegen, die von außen auf den Körper einwirken. Dies können unter anderem sein:

  • Pollen
  • bestimmte Nahrungsmittel
  • Hausstaubmilbenkot
  • Tierhaare
  • Insektengifte
  • Duftstoffe
  • Haushalts- und Kosmetikprodukte
  • Arzneimittel

 

In der Allergologie unterscheidet man zwischen den Typen I – IV, wobei im klinischen Alltag vor allem die Typen I (Sofortreaktion auf Allergene wie z.B. Pollen, Lebensmittel, Medikamente, Insektengifte) und IV (Spätreaktionen nach 24-48h in Form von z.B. Kontakt- oder Arzneimittelexanthemen) die größte Rolle spielen.

Diagnostik

Zur Diagnose einer vorliegenden Allergie gibt es eine Vielzahl von Testverfahren, die wir anbieten. Mit diesen lassen sich vor allem Allergien des Soforttyps (Typ I) schnell und sicher nachweisen.

Prick-to-Prick-Test

Prick-to-Prick-Tests gehören zu den häufigsten Testverfahren in der allergologischen Diagnostik. Dabei werden dem Patienten mittels einer speziellen Lanzette ein Allergenextrakt oder aber eine reale Testsubstanz (z.B. Tierhaare) in die Haut eingebracht. Hierbei wird die Reaktion an der entsprechenden Hautstelle beobachtet – bei positivem Resultat bildet sich in der Regel nach ca. 15 Minuten eine Quaddel.

Gesamt-IgE-Test

Im Rahmen allergischer Reaktionen bildet der Körper Antikörper aus. Mit Gesamt-IgE-Tests wird die Gesamtmenge der Antikörper vom Typ “IgE” im Blut festgestellt – diese Antikörper spielen eine sehr wichtige Rolle bei der Entstehung von Allergien.

RAST-Test

Während der Gesamt-IgE-Test vor allem etwas über die allgemeine „Allergiebereitschaft“ des Körpers aussagt, lassen sich mittels des Radio-Allergo-Sorbent-Test (RAST) auch spezifische Antikörper im Blut nachweisen. Es bedarf also lediglich einer Blutentnahme zur Durchführung dieser Diagnostik. Dazu werden bestimmte Antigene an eine Papierscheibe oder einen Zellulose-Schwamm gebunden. Das Serum wird anschließend mit der Haut in Kontakt gebracht, wo sich bei Vorhandensein von Antikörpern sogenannte Antigen-Antikörper-Komplexe bilden. Mithilfe eines radioaktiven Tracers kann anschließend die Menge gebundener IgE-Antikörper im Serum nachgewiesen werden.

Medikamentöse Allergiebehandlungen

Zur akuten Behandlung von allergischen Beschwerden stehen verschiedene Medikamente in Form von Tabletten, Sprays und Tropfen zur Verfügung. Bekannt sind Arzneien wie Antihistaminika, Cromoglicinsäure oder Cortisonpräparate.

Hyposensibilisierung

Eine ursächliche, langfristige Behandlung einer Allergie kann durch die Hyposensibilisierung erzielt werden. Zunächst wird in einem Hauttest und/oder Bluttest der allergische Stoff bestimmt, der die Beschwerden auslöst. Danach kann durch regelmäßige mehrmonatige Impfung mit dem verdünnten Allergen eine Toleranz- oder Gewöhnungsreaktion des Körpers erzielt werden.

Alternative Behandlungsmethoden bei Allergien

Homöopathische Mittel, pflanzliche Arznei oder Akupunktur gelten als verlässliche ergänzende Möglichkeiten in der Behandlung von Allergien. Die Verfahren werden individuell angewendet und können auch kombiniert werden.

Landsberg

Günzburg

Friedberg

Augsburg Ludwigstraße Privatpraxis

Augsburg Göggingen

Augsburg Bahnhofstraße

Augsburg Vincentinum

Augsburg Fuggerstraße

Aichach

Standorte

Allergologische Behandlungen bieten wir an allen unseren Standorten an.

Termin vereinbaren

Vereinbaren Sie direkt einen Termin an einem unserer Standorte – das funktioniert auch ganz einfach online. 

Nutzen Sie dazu einfach unser Online-Terminvereinbarungstool

Termin vereinbaren

Vereinbaren Sie direkt einen Termin an einem unserer Standorte – das funktioniert auch ganz einfach online. 

Nutzen Sie dazu einfach unser Online-Terminvereinbarungstool.

Bei HNOeins verfolgen alle Mitarbeiter ein gemeinsames Ziel: unseren Patienten mithilfe von partnerschaftlicher Zusammenarbeit auf Augenhöhe zur schnellstmöglichen Genesung zu verhelfen. 

Entsprechend handeln auch die Teams an den insgesamt neun Standorten in Bayern. Der Arbeitsalltag bei HNOeins ist geprägt von ausführlichem Austausch mit den Kollegen, individuellen Behandlungskonzepten für unsere Patienten unter Einbeziehung aller modernen wie naturheilkundlicher Behandlungsmethoden und einem echten Teamgefühl.